Bedeutung für die Klasse erkennen

1 2 3

3. Unterrichtszeit nutzen

Unterrichtszeit zu nutzen, stellt ein zentrales Qualitätsmerkmal von Unterricht dar (Helmke, 2009; Meyer, 2008). Befolgte Regeln und geklärte Abläufe tragen zum Unterrichtsfluss bei. Schülerinnen und Schüler mit herausforderndem Verhalten neigen dazu, diese Regeln zum einen bewusst und zum anderen unbewusst zu übertreten sowie bestimmte Abläufe möglicherweise nicht zu befolgen. Der Unterrichtsfluss wird so unterbrochen. Oft geht dabei aktive Lernzeit verloren. Intervenierendes und sanktionierendes Verhalten der Lehrperson unterbricht ebenfalls den Unterrichtsfluss.

Ein geklärtes, den individuellen Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler angemessenes Unterrichtsgeschehen trägt zu einem guten Lernklima bei. Das Unterrichtsgeschehen richtet sich dabei an Lernziele aus.


  • Helmke, A. (2009). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. Seelze: Kallmeyersche Verlagsbuchhandlung.
  • Keller-Schneider, M. (2018). Impulse zum Berufseinstieg von Lehrpersonen. Grundlagen – Erfahrungsberichte – Reflexionsinstrumente (Kap. 2). Bern: hep.
  • Kiel, E., Haag, L., Keller-Schneider, M. & Zierer, K. (2014). Unterricht vorbereiten, durchführen, reflektieren. Berlin, München: Cornelsen.
  • Meyer, H. (2008). Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen.

Zurück zur Übersicht: Umgang mit herausforderndem Verhalten