Mit den Eltern in Kontakt treten

1 2 3 4

1. Kontakt aufnehmen

Der erste Kontakt mit Eltern ist wichtig. Sie zeigen sich auf eine bestimmte Weise. Bei den Eltern hinterlässt das Eindrücke. Ein gegenseitiger Orientierungsprozess setzt ein (vgl. Die Dynamik der Klasse verstehen). Mit einem Begrüssungsbrief an die Eltern und einem Begrüssungsbrief an das Kind öffnen Sie die Türe.

  • Schreiben Sie diesen vor den Sommerferien oder besser, sobald die Klassenzuteilungen entschieden sind. Zu wissen, wohin das eigene Kind zur Schule gehen wird und wer einem gegenübersteht und wem man das eigene Kind anvertraut, bringt Entspannung.
  • Ein Neuanfang ist nicht nur für die Lehrperson herausfordernd, sondern auch für die Kinder und ihre Eltern.
  • Denken Sie sich in die Eltern hinein. Was tut gut zu hören? Zeigen Sie Interesse an der Schülerin oder am Schüler und Vorfreude, sie oder ihn sowie die Eltern kennenzulernen.
  • Was möchten Sie, dass die Schülerinnen und Schülern von zuhause mitbringen?

Konkrete Dinge zu nennen (wie bspw. Finken, Malschürze) hilft, sich schon vor den Ferien auf die neue Klasse vorzubereiten.

Erklären Sie, wie der erste Schultag ablaufen wird (sind die Eltern eingeladen, falls ja, wie lange), legen Sie den Stundenplan bei und kündigen Sie auch den Elternabend an.


Mehr dazu: Elternbriefe schreiben

Zurück zur Übersicht: In die Elternarbeit einsteigen.

.